Cola, Jeans … und Chaos


Es sind nicht nur Kaugummi, Cola und Jeans, die wir unseren transatlantischen “Freunden” verdanken. Fast überall, wo Destabilisierung, Chaos und Krieg draufsteht, hat “Uncle Sam” seine schmutzigen Pfoten drin …

Auch die Flüchtlingsströme, die derzeit die EU fluten, tragen die gewohnte US-amerikanische Handschrift.

Jene hundertausende Menschen, die derzeit jedes Jahr aus Afrika und anderen Krisenherden in die EU strömen, sind ebenso wie die ihnen in menschlicher Weise Zuflucht gewährenden Europäer Opfer eines groß angelegten, von amerikanischen Polit- und Finanzeliten initiierten geostrategischen Manövers  Dieses dient der wirtschaftlichen Schwächung und Destabilisierung aller Weltregionen, die gegen die USA in nennenswerter wirtschaftlicher und / oder machtpolitischer Konkurrenz stehen. Es sind großteils diese US-Machenschaften, die eine unübersehbare Zahl von kulturfremden, schlecht ausgebildeten und dem europäischen Wertesystem oft ablehnend gegenüberstehenden Zuwanderern nach Europa treiben.

Weiter verschärft wird die Lage durch den Umstand, dass im „Windschatten“ der Flüchtlinge und Wirtschaftsmigranten aus Afrika eine noch größere Zahl von  Asylwerbern aus Balkanländern in die EU strömt, obwohl diese in ihrer Heimat weder politischer Verfolgung noch kriegerischen Handlungen ausgesetzt sind. Diese Asylwerber fügen der EU nicht nur wirtschaftlichen Schaden zu, sondern binden auch Ressourcen, die für Flüchtlinge, die unsere Hilfe wirklich brauchen, benötigt werden würden.

Man kann die Massenzuwanderung nach Europa nun gutheißen oder auch nicht. Aber jene US-Büttel, die seit Jahrzehnten in Europa Politik und Medien kontrollieren, sollten aufhören, uns weiter mit ihrem Geschwafel von „Freiheit und Demokratie“, in der zu leben wir angeblich das Glück haben, das Hirn zu verkleistern. Denn tatsächlich freie, in demokratischer Gesellschaftsordnung lebende europäische Bürger hätte man zumindest fragen müssen, ob sie den von US-Strategen und Bilderbergern verfolgten und von ihren europäischen Marionetten zumindest billigend in Kauf genommenen Plan, die angestammte europäische Bevölkerung im Laufe von wenigen Jahrzehnten in eine afro-europäische Ethnie mit islamischem Rechtssystem zu transformieren, goutieren.

Ein Kommentar zu “Cola, Jeans … und Chaos

  1. Ich habe den Artikel ja schon auf FB geteilt und dort auch meinen Senf dazu gegeben. Es ist nur erschreckend, dass die Europäischen Länder so mitspielen.
    Als Information ist es ja nichts Neues. Ich frage mich nur, was sich das Kommittee für die Verleihung des Nobelpreises gedacht hat, den Friedensnobelpreis praehum zu vergeben. Das widerspricht allen Regeln, wie der Nobelpreis vergeben werden soll. Hat es Amerika geschafft, wirklich das Kommittee zur Gänze zu bestechen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s